Der HVÖ und seine Geschichte

1954            ÖHV (Österreichischer Harmonikaverband) und AVÖ (Akkordeonverband Österreichs)  werden unabhängig voneinander gegründet 

                   Der ÖHV wurde Mitglied bei der CIA (Confédération Internationale des Accodéonistes) und der AVÖ Mitglied beim zweiten Weltverband CMA (Confédération Mondiale de l'Accordéon)

1955            1. ÖHV-Wettbewerb, Wertungsklassen nach Schwierigkeitsgrad

1956            1. AVÖ-Wettbewerb, Wertungsklassen nach Alter

1958            Erste Trophée Mondial der CMA in Wien, Gewinnerin Junioren Hermi Kaleta (Ö)

1960            Erste Coupe Mondiale der CIA in Wien, Gewinner Herwig Peychär (Österreich)

1961            Erster Kontakt HVÖ (Rolf Kaplan) und AVÖ (Walter Maurer) mit dem Ziel, die beiden Verbände zu vereinen

1962            Beide Generalversammlungen stimmen einer Zusammenführung zu

1963            entsteht der HVÖ (HARMONIKAVERBAND ÖSTERREICHS), die Mitgliedschaft bei der CIA wurde fortgesetzt

1964            „Bereinigung“ der Positionen. Präsident wurde Dr. Karl-Albrecht Majer (vom ÖHV, bis 1981), Geschäftsführer Walter Maurer (früher AVÖ).

                   Dieser wurde 1964 an die Akademie für Musik und darstellende Kunst berufen. Das Instrument Akkordeon war in der Abteilung Musikpädagogik für Elementare Musikerziehung angesiedelt.            Nachdem Prof. Maurer  in Pension ging, übernahm die Hochschule in Graz (heute: Universität) die Belange des Akkordeons für Österreich.

                   Das HVÖ-Musikbeiratsmitglied Dr. Georg Schulz war bis 2011 Rektor der Grazer Kunstuniversität, eine wohl einmalige Ehre für einen Akkordeonisten!

1965-1981    Dr. Karl-Albrecht Majer Präsident der CIA

1970            Coupe Mondiale in Salzburg

1975-2006    Prof. Walter Maurer Generalsekretär der CIA

1983            Coupe Mondiale in Linz

1992            Erster Österreichischer Wettbewerb für Steirische Harmonika, ab jetzt jährlicher Wechsel „Tag der Harmonika“ (Akkordeon) und „Wettbewerb für Steirische Harmonika“

                   Prof. Walter Maurer HVÖ-Präsident

1999            1. Internationaler Wettbewerb für Steirische Harmonika. Ab jetzt im 2-jährigen Rhythmus (ungerade Jahre) gemeinsam mit dem Österreichischen Wettbewerb

2000            TAG DER HARMONIKA (ab nun immer in den geraden Jahren) als gesamtösterreichischer Wettbewerb für alle Instrumente

2004            Festkonzert 50 Jahre HVÖ im Odeon in Wien

2006            Dr. Herbert Scheibenreif Vizepräsident der CIA

2007            Erstmalig Intern. Wettbewerb für die Steirische Harmonika im angrenzenden Ausland (Sterzing/Südtirol)

2009            Werner Weibert HVÖ-Präsident

2014            67. Coupe Mondiale der CIA in Salzburg und 60 Jahre HVÖ mit großem Erfolg veranstaltet!

 

 

Ausführliche Geschichte mit allen Details